LAPLEGUA - Der Combichrist-Mastermind überrascht mit einem Soloprojekt und Debütsingle "I Will Heal"

Geschrieben von HELL ZONE am .

LAPLEGUA - I will heal

Andy LaPlegua (Combichrist) zeigt in seinem Soloprojekt LAPLEGUA, dass Emotionalität eine unglaubliche Stärke sein kann. LAPLEAGUA verbindet düstere, kantige Elemente und versetzt die Zuhörer emotional in diese Blütezeit des Genres, ohne Bestehendes zu kopieren. Erinnerungen an sein Projekt ICON OF COIL werden dabei ebendfalls wach. Er geht aber weniger in die Electro-Schiene, sondern schafft einen spektakulären Hybriden zwischen New-Wave-Post-Punk à la Editors und Achtzigerjahre-Goth-Rock.

Andy LaPlegua sagt über äußert sich zu seinem Soloprojekt LAPLEGUA und der dazugehörigen Debütsingle: “LAPLEGUA is my most personal musical project to date. It gives me the freedom to write exactly what I want, and express exactly how I feel. ‘I Will Heal’, sits very close to home. We all have gone through massive amounts of problems over the last year, and this song is one of many stories of my own personal mental health.”

Die Veröffentlichung der ersten Single „I Will Heal“ besinnt sich zukunftsgerichtet seiner gesanglichen Wurzeln mit ICON OF COIL, geht aber weniger in die Electro-Schiene, sondern schafft einen spektakulären Hybriden zwischen alternativem New-Wave-Post-Punk und Achtzigerjahre-Goth-Rock.

“I personally chose to call the music of LAPLEGUA “alternative” music, because that’s exactly what it is, and alternative to everything else I do, and an alternative to everything else out there. With inspirations from 80’s goth rock, to Nick Cave and Tom Waits, I just let the beast in me completely free in the studio,” so beschreibt Andy sein vielsprechendes neues Projekt und fasst abschließend zusammen:

“’I Will Heal’ might be the first you hear of my new music, but there will be a lot more in the time to come.”

Streamt/bestellt die Single hier: https://laplegua.lnk.to/IWillHeal

LAPLEGUA - Andy LaPlegua Solo-Projekt

Infos im Netz:

IG @andylapleguaofficial

Quelle: OUT OF LINE MUSIC