PROJECT PITCHFORK - Dresden - Bericht

Geschrieben von Talecs-Alexander Jung am . Veröffentlicht in Photoreports 2010

Project Pitchfork Live Dresden 2010PROJECT PITCHFORK
LIVE 2010 - Continuum Ride Tour
 
Support: Lost Area
 
Dresden - Alter Schlachthof - 13.11.2010
 
"LASS DIE ERINNERUNG ERWACHEN..."
2 Stunden "Continuum Ride" und das Beste aus
19 Jahren Musikgeschichte!
 
 
 Mit ihrem neuesten Longplayer "Continuum Ride" im Gepäck machten die PITCHIES auch in Dresden halt. Der bis zum Rand gefüllte "Alte Schlachthof" hat gekocht wie ein Hexenkessel. Wir waren für euch dabei.
 

 

Galerie mit Konzertfotos 2010 >>>> 

Copyright Fotos: Talecs - Alexander Jung


 
 
PROJECT PITCHFORK gehören zu den Grundfesten der Schwarzen Szene und das nicht nur in Deutschland. So ist es keineswegs verwunderlich, dass Peter Spilles und Mannen auch den Alten Schlachthof fast bis zum letzten Stehplatz füllten. Lost Area Die Ehre des Support-Acts gebührte diesmal LOST AREA. Das sympathische, um einen Live-Gitarristen verstärkte Trio präsentierte einen eingängigen Mix aus Electro und Future Pop-Einflüssen. Vor allem die stimmlichen Qualitäten von Sänger Markus, unterstützt durch den zweiten Vocalisten Andy, heben das Gesamtwerk deutlich von den gewöhnlichen Massenproduktionen ab. Auch wenn es der letzte Auftritt im PROJECT PITCHFORK-Vorprogramm war, spürte man bei den Jungs deutlich die Freude am Spielen.  Project Pitchfork Als krönenden Abschluss ihrer doch recht kurzen Tournee hatte es PROJECT PITCHFORK also wieder nach Dresden verschlagen. Fast jeder Insider weiß, dass die Dresdener PITCHFORK-Konzerte immer zu den herausragenden Ereignissen einer Tournee gehören. Nach dem Intro ging es gleich mit “Stacked Vision”, einem Kracher von neuem Album “Continuum Ride” los. Schon bei diesem ersten Song wurde klar, dass Peter Spilles keine Aufwärmphase brauchte. Die Stimmung des Publikums war sofort extatisch und konnte bei Tracks wie “En Garde” oder “Timekiller” auch nicht abebben. Erst nach dem zweiten neuen Stück “Beholder” wurde mit dem selten gespielten Klassiker “Teardrop” das Tempo etwas gedrosselt. 
Project Pitchfork
Unser persönlicher Favourite “Conjure” gehörte natürlich wieder zu den absoluten Höhepunkten des Konzertes. Es ist immer wieder großartig mit zu erleben, wie die Fans bei “God Wrote” den berühmten Full Stop Chor übernehmen. Den kraftvollen Abschluss des abwechslungsreichen Mainsets bildete ein weiters Mal “Existence”. Danach gönnte man den verschwitzen PITCHFORK-Jüngern nur eine kurze Verschnaufpause und stieg mit  “Continuum” ,dem ruhigsten Track des aktuellen Albums, in die Zugaben ein. Mit “IO” legte PROJECT PICTHFORK noch einen der großartigsten Hits nach, was sich selbstverständlich vor der Bühne deutlich widerspiegelte. Project Pitchfork Der bestens gelaunte Peter Spilles war während des gesamten Konzertes ungewohnt gesprächig. So bat er zunächst alle Zuschauer einmal gleichzeitig zu jubeln, danach alle Pärchen und im Anschluss alle Singles.
Nun hieß es nur noch “alle Pärchen und auch die Singles fassen sich an den Händen, wir spielen SOULS”. Und da war es: Gänsehautfeeling pur! Im zweiten Zugabenblock fand auch “Jupiter” vom 2001er “Daimonion” -Album seinen Platz, bevor schlussendlich mit “Rescue” das furiose Finale kam. Zu sagen bleibt: PROJECT PITCHFORK in Dresden live zu erleben, ist immer wieder ein besonderes Highlight. Die Band überraschte einerseits mit den Tracks vom neuen Album und begeisterte noch viel mehr mit ihren unvergessenen Glanzstücken aus bald 20 Jahren Bandgeschichte.
 

Setliste Dresden:
 
01. momentum (intro)
02. stacked visions
03. en garde
04. timekiller
05. carnival
06. beholder
07. teardrop
08. alpha omega
09. endless infinity
10. steelrose
11. conjure
12. i am (a thought in slowmotion)
13. the dividing line
14. god wrote
15. carrion
16. mine (beast of prey)
17. requiem
18. existence
------------
19. continuum
20. io
21. souls
------------
22. jupiter (or somewhere out there)
23. rescue
 

Galerie mit Konzertfotos 2010 >>>> 

 

 

 

 

 

Die neuesten Berichte:

FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE geben Autokonzert - Wird dies die neue Form um künftig Konzerte zu erleben?

"Time To Wonder" - Autokinos schießen in Deutschland zur Zeit wie Pilze aus dem Boden. Hannover Concerts und die Agentur event it machen mit einer neuen Veranstaltungsreihe aus der Covid 19-Not eine Tugend und haben diese Idee weiterentwickelt. Gemeinsam bieten die beiden Event-Agenturen unter dem Motto „Autokultur aus Hannover für Hannover“ Autokonzerte an. In diesem Rahmen gaben jetzt FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE in ihrer Heimatstadt zwei ausverkaufte Autokonzerte. 

Zunächst bis zum 31. August dürfen in Deutschland keine Großveranstaltungen stattfinden. An Konzerte, Festivals und Events in ähnlicher Größenordnung ist über den bevorstehenden Sommer also nicht zu denken – jedenfalls nicht im herkömmlichen Format. Unter Berücksichtigung klarer Hygiene-Vorschriften können Besucher auf diese Weise die Konzerte aus dem Auto verfolgen. Einfahrt statt Einlass hieß es und rund 2000 füllten an beiden Abenden den Platz aus. Ausverkauft!
Holger Bücker war als Konzertfotograf vor Ort dabei. Auch für ihn war dies eine ganz neue und in dieser Form ungewohnte Erfahrung und spannende Aktion, wie er uns berichtet:

Weiterlesen ...

LINDEMANN live in Leipzig 2020 - Ein Till als Meister bizarrer Kunst in Hochform

LINDEMANN auf Europatour 2020
14.02.2020 Haus Auensee Leipzig // Support: JADU ++ ASTHETIC PERFECTION

Peter Tägtgren (Hypocrisy, Pain) & der RAMMSTEIN-Fronter Till Lindemann - gemeinsam bilden sie das Projekt "LINDEMANN". Just am Valentinstag sorgte das Duo in Leipzig für ein auf den Rängen und im Parkett krachend volles Veranstaltungshaus.

Die Show drehte sich dann auch im weitesten künstlerischen Sinne um (körperliche) Liebe, Selbstzweifel und Wahn. Jene glücklich mit einem Ticket gesegneten Besucher, des vor Monaten innerhalb von Minuten ausverkauften Konzerts, wollten jedenfalls ein aus dem normalen Rahmen fallendes Konzertereignis erleben und bekamen dies geliefert: Wer Till Lindemann nur ein wenig kennt und echte Fans sowieso, konnte auch ohne Spoilern der vorangegangenen Shows bereits erahnen, dass ihn eine Grenzerfahrung erwartet. Bei einigen Unbedarften dürfte die in weiten Zügen recht skurrile bis bizarre (Rock)Show für großes Erstaunen bis teilweises Entsetzen gesorgt haben. Die strikt durchgesetzte P18-Einlassorder jedenfalls hatte ihre volle Berechtigung. Trägt die Musik selbst sehr rammsteinige Züge, so lässt sich LINDEMANN`s Kunst mit "Strikt ohne Feuer, dafür mit mehr Sex!" zusammenfassen, greift damit aber zu kurz.

Weiterlesen ...

Feuer und Flamme: SABATON - The Great Tour 2020 mit APOCALYPTICA und AMARANTHE in Leipzig

Am 19. Juli des Vorjahres veröffentlichten die schedischen Schwermetaller SABATON ihr Album „"The Great War". In der Folgewoche chartete es weltweit und errang in ihrer Heimat, in der Schweiz und Deutschland auf Anhieb Platz 1. Passend dazu kündigten sie ihre „"The Great Tour"“ quer durch Europa an. Aufgrund der großen Nachfrage setzten sie kurzerhand einen weiteren Gig in Europa an: Leipzig.
Eröffnet wurde der Abend von der aufstrebenden schwedisch-dänischen Melodic-Death-Metal-Band AMARANTHE. Als zweite Vorband und Special Guest musizierten die legendären Cello-Rocker von APOCALYPTICA außerdem gemeinsam mit SABATON. Wir waren für euch dabei und erlebten ein Package aus drei fulminaten skandinavischen Bands!

30.01.2020, Leipzig - Quarterback Immobilien Arena in Leipzig

Sabaton-Galerie >>>>
Fotocredit Falk Scheuring

Weiterlesen ...

NITZER EBB auf Clubtour 2019 - Move that body in Dresden - Ein Rückblick

08.11.2019 Reithalle Strasse E in Dresden Wenn die Heroen rufen, sind die Jünger zur Stelle. NITZER EBB sind Legende und nach acht langen Jahren live zurück auf der EBM-Bühne. Vom Musikmagazin Guardian wurden NITZER EBB zu den „most influential artists in music today“ gezählt. Ende 2018 kehrten sie im originalen Line Up zurück auf die Bühnen. 2019 spielten sie im Sommer einige internationale Festival-Shows.
Für acht Clubshows waren Nitzer Ebb - Douglas McCarthy, Bon Harris, David Gooday & Simon Granger - im November 2019 in Deutschland unterwegs und es war ein Fest!

Weiterlesen ...
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Newsletter