AND ONE - Dresden - Bericht 2010

Geschrieben von Talecs-Alexander Jung & Ivonne Müller am . Veröffentlicht in Photoreports 2010

AND ONE DRESEDEN 2010AND ONE
THE TANZOMAT FULLTIMESHOW 2010
 
Support: F.O.D. ++ GECKO SECTOR
 
Dresden - Alter Schlachthof - 30.10.2010
 
Dresden feiert die
"TANZOMAT FULLTIMESHOW"
2,5 Stunden Entertainment vom Feinsten vor ausverkauftem Haus!
 
 Die Konzerte der aktuellen AND ONE-Tour sind nahezu überall ausverkauft. So geschehen auch im ALTEN SCHLACHTHOF zu Dresden. Das Publikum war großartig und hing bei jedem Song fasziniert an Steve Naghavi´s Lippen. Hier kommt unser Bericht…
 

 

 ... GALERIE mit  Konzertfotos >>

 

Copyright Fotos: Talecs - Alexander Jung


 
 
AND ONE gehören seit Jahren zu den angesagtesten Live-Acts der Szene. Steve Naghavi ist der geborene Entertainer und versteht es wie kein Zweiter das Publikum mitzureißen. So ist es nicht verwunderlich, dass das Berliner Dreigestirn mittlerweile selbst die 2000er Hallen füllt. Gecko Sector Die Eröffnung in Dresden übernahmen Gerrit Thomas und Stefan Winkel aka GECKO SECTOR. Wir konnten die Formation ja schon auf dem letzten Nocturnal Culture Night Festival in Deutzen bewundern. FUNKER VOGT Mastermind Gerrit schreibt Sänger Stefan doch unerwartet poppige Melodien auf den Leib. Nichtsdestotrotz machten die Jungs ihren Job als Opener echt gut. FOD Dreseden Durchaus flotter ging es dann schon beim zweiten Support-Act F.O.D zur Sache. Die Zuhörer erwarteten eingängige Songs zwischen Electro-Pop und EBM, wobei die musikalische und darstellerische Nähe zu AND ONE doch äußerst auffällig war. Wie auch immer, wer so offensichtlich und gut gemacht von seinen Vorbildern adaptiert, schafft es auch deren Fans auf seine Seite zu ziehen. Mit im Gepäck hatten die Jungs ihren zweiten Longplayer „Maschinentanz“. Auf dem Album und auch Live werden F.O.D von ex-Blutengel Eva Poelzing unterstützt. Für alle die nicht genug bekommen haben, gibt es demnächst (Anfang 2011) eine F.O.D Full Time Show “For Free” im Oschatzer E-WERK. And One Dresden Pünktlich um 20:00 Uhr betraten Steve, Chris und Gio die Bühne und griffen gleich mit “Second Front“ ganz tief in den beachtlichen AND ONE-Back Catalouge. Immerhin stammt dieser Hammersong vom 91er Debut “Anguish” und hat damit schlappe 19 Jährchen auf dem Buckel. Eine sehr entscheidende Platte für AND ONE war die “I.S.T”, von welcher auch “The Secret” stammt. Fasziniert beobachteten wir, wie das Publikum zu 100% textsicher, selbst bei jüngeren Songs wie “Sometimes” oder “Stand the pain”, synchron im Chor mitsang. Erstaunlicher Weise haben AND ONE kein neues Album im Gepäck. Es wird  eine völlig neue Guerilla-Strategie verfolgt. Das namensgebende Album “TANZOMAT” entsteht erst auf der aktuellen Tour und die fertigen Songs präsentiert man dann unmittelbar auf den anstehenden Konzerten. So wurde zum Beispiel in Dresden die herausragende neue Nummer “7” präsentiert. Steve merkte an ”Dieser Song ist erst 2 Tage alt”. Die Arbeiten zu “TANZOMAT” starteten in Hamburg und werden beim Leipzig-Gig am 27.11.2010 enden. And OneDie EBM-Fraktion kam natürlich bei energischen Marschmusik-Klassikern wie “Deutschmaschine” oder auch “Anguish” auf ihre Kosten. Unser ganz persönliches Highlight war mal wieder “Over There” von der "Monotonie EP".
Da wurden Erinnerungen wach! Das erste Konzerterlebnis was wir jemals genießen durften, war schließlich 1993 auf der "SPOT" Tour in Leipzig. Als es dann mal wieder in die Coverrunde überging, stimmte Steve den alten DEPECHE MODE-Song “But Not Tonight” an. Fast extatisch feierte das Publikum aber erst bei AHA´s “The Sun Always Shines On TV”. Wir haben den direkten Vergleich zum aktuellen AHA-Abschiedskonzert und die AND ONE-Fans standen denen von AHA in nichts nach. Alle Hände waren oben und die Stimmung näherte sich dem absoluten Siedepunkt. And one DresdenNach fast 100 Minuten wurde mit “FÜR” der erste Teil des Auftritts abgeschlossen. Aber wie wir alle Wissen: wenn die Atmosphäre passt, ist Steve nicht von der Bühne weg zu bekommen.
 
Und so ging es mit dem monumentalen “High” direkt in die Zugaben. Darauf folgte dann endlich der obligatorische Song auf den alle gewartet hatten “Technoman”. Die diesjährige Liveversion wurde zwar nicht in Überlänge präsentiert, aber sie reicht allemal das im gesamten Schlachthof die “1-2-3 Technoman”-Chöre geschlossen einstimmen. Ach ja, und anstatt Zugabe zu rufen, reicht die Ansage in Kreuzberger Manier “AND ONE kumma her hier”. Weitere spektakuläre Zugaben wie z.B. “Bodynerve” oder “Sternradio” folgten. Mit “So klingt Liebe” wurde dann die Dresdener “TANZOMAT FULLTIMESHOW” nach fast 2,5 Stunden in einem Meer aus Waving Hands beendet. Da wären selbst die alten Herren von DEPECHE MODE voller Neid verblasst. Auch wenn nach AND ONE´s Meinung Dresden der wahre Osten ist, verkündete das Trio, dass die Aufnahmen zur kommenden Live-DVD am 27.11.2010 im Haus Auensee in Leipzig starten. Wer mit dabei sein möchte, hat noch gute Chancen im Bodypop Shop eines der begehrten Resttickets zu ergattern. Als weitere Überraschung kündigten AND ONE die 2011er SEXTRON-Tour an. Der Tourneestart ist für den 01.10.2011 geplant. Unterstützt werden AND ONE von niemand geringerem als CAMOUFLAGE und DE/VISION.
 
Als Fazit bleibt zu sagen: AND ONE sind so erfolgreich und energiegeladen wie nie zuvor. Für den mehr als fairen Preis von 15 EURO(+Gebühren) bekommen nicht nur beinharte Fans ein ausgezeichnetes Liveerlebnis an welches man noch lange zurückdenkt.
 

Setliste Dresden:
 
01. Intro
02. Second Front
03. The Secret
04. Sometimes
05. Only your dreams
06. Stand the pain
07. My Warrior
08. I am waiting for you
09. 7 (New Track)
10. Mirror in your heart
11. Deutschmaschine
12. Metallhammer
13. Anguish
14. Over there
15. Panzermensch
16. The aim is in your heart
17. But not tonight
18. Get you closer
19. Men in Uniform
20. Steine sind Steine
21. Traumfrau
22. The sun always shines on TV
23. Love you to the end
24. FÜR 25. High
26. Technoman
27. Bodynerv
28. Tanz der Arroganz
29. Sternradio
30. Military Fashion Show
31. Klaus
32. So klingt Liebe
 

Galerie mit Konzertfotos 2010 >>>> 

 

Die neuesten Berichte:

Hildesheim bei bestem Wetter in tiefes Schwarz gehüllt - Mera Luna Festival 2019

XX M´era Luna Festival auf dem Flugplatz Hildesheim vom 17. bis 18.08.2019

Zum mittlerweile zwanzigsten Mal pilgerte die Gothic Community auf das Flugplatzgelände Hildesheim. Und so lud man viele alte Wegbegleiter und Szeneheadliner zum sommerlichen Beisammensein ein. Hochklassige Headliner, wie Within Temptation, ASP und VNV Nation lockten abermals 25.000 Besucher auf das M´era Luna 2019 und sorgten für ein "Ausverkauft". Wir waren für euch vor Ort.

erste Eindrücke in unserer Foto-Galerie >>>

Weiterlesen ...

Trotz Brexit: Pan-Europäische Hard-Rock-Show in Berlin mit DEF LEPPARD + EUROPE

HYSTERIA BEIM FINAL COUNTDOWN!
DEF LEPPARD + Special Guest: EUROPE (+ John Diva And The Rockets Of Love) spielten am 2. Juli 2019 live in der Zitadelle Berlin ihre einzige Headlinershow in Deutschland.
Support: John Diva

Weiterlesen ...

MEN AT WORK live in Leipzig - It’s Not a Mistake to Come From A Land Down Under, Johnny! ;-)

Colin Hay, Sänger, Gitarrist und führender Songschreiber, der Grammy Preisträger und Mitbegründer derMulti-Platin-Formation MEN AT WORK beehrte Leipzig. Auf "Europe 2019" Tour spielten MEN AT WORK am 06. Juli 2019 auf der Parkbühne im Clara Zetkin Park Leipzig eins von sieben Deutschland-Konzerten!
Als im November 2018 bekannt wurde, dass MEN AT WORK zum ersten mal seit 35 (!) Jahren wieder live in Deutschland auftreten werden, wurde das mit großer freudiger Überraschung registriert… Sänger Colin Hay erklärte, dass er sich nach der 2018er Europa Tour mit der "Ringo’s All Starr Band" entschlossen hatte, gemeinsam mit einer Gruppe von Studio-Musikern wieder unter dem Namen seiner Band MEN AT WORK zu touren.

Weiterlesen ...

Vom grandiosen Festung Königstein Open Air-Finale 2019 mit VNV NATION

 “Eine Party mit Freunden” - so fühlt sich ein VNV Nation Konzert auch an, selbst wenn es dann meist mehr als tausend Freunde sind. 26.07.2019 VNV NATION und Support  FORMALIN zum  "Festung Königstein Open Air 2019" in Sachsen

Nach zwei wundervollen Konzerten mit Diorama, Diary of Dreams und And One war es für mich endlich so weit, das heiß ersehnte und bereits seit langem ausverkaufte Finale des diesjährigen Festung Königstein Open Airs zu erleben. Die Veranstalter hatten hierfür niemand geringeres als VNV Nation verpflichten können, welche seit Jahrzehnten die Herzen höher schlagen lassen und selbst das so bewegungsfaule Dresdner Publikum zum Tanzen bringen. Ihr erster Auftritt war es hingegen nicht, denn bereits im Jahr 2014 feierte man mit der Band ausgiebig an selber Stelle (Galerie 2014 >>>).

... Konzertgalerien VNV NATION >>>
Fotos: Falk Scheuring

Newsletter