Posthume Veröffentlichung des Debüt-Soloalbum von JEREMY INKEL - Hijacker

Geschrieben von HELL ZONE am . Veröffentlicht in Musik-Check

Knapp drei Jahre nach dem plötzlichen und viel zu frühen Tod von Jeremy Inkel, im Alter von nur 34 Jahren, wurde nun sein Solo-Debütalbum veröffentlicht. Hijacker ist das Album, das er immer machen wollte. "Hijacker" ist am 06.11.2020 erschienen und weltweit auf CD- und Vinyl und über die Streamingplattformen erhältlich.

Veröffentlichung: 06.11.2020
Genre: Minimal, Electro
Label: Artoffact Records

JEREMY INKEL - Hijacker Album 2020Jeremy war sehr kreativ. Ab 2005 wurde er als Keyboarder, Produzent und Co-Songwriter von FRONT LINE ASSEMBLY bekannt und war außerdem bei dem Industrial-Rock-Projekt Left Spine Down (LSD) aktiv.  Gleichzeitig lieferte er wichtige Beiträge für DELERIUM und für NOISE UNIT.

In einigen dieser Bands war der Kanadier ein Tour-"Warhorse", verbrachte Zeit mit Ministry und Skinny Puppy auf der Straße und glänzte im Studio, war Co-Autor von Killer-FLA-Songs und fügte immer seine jugendliche, brillante Energie hinzu.

Hijacker feiert Jeremys Leben. Es ist ein Album mit knallharten EBM- und Techno-Grooves und industriellen Dancefloor-Experimenten. Es ist aber auch ein Album über Late-Night-Arbeit. Es geht um das Leben auf der Straße und hinter der Bühne, um das Leben in kleinen Städten und um die Liebe in großen Städten. Es ist ein Album, das alles Jeremy ist.

Hijacker zeigt seine Einflüsse: Acid Techno spielt eine große Rolle, ebenso wie frühe 12-Zoll-Platten von WaxTrax Dancefloor. Fans von Stephan Bodzin werden seinen einzigartigen Stil in der Mischung hören, und wiederholtes Hören wird tiefere Dosen von Deadmau5, The KLF und natürlich den modernen Sound von Front Line Assembly hervorbringen, den Jeremy so mitgeprägt hat.

Hijacker wird via Artoffact Records (aus Toronto/Kanada) veröffentlicht. Ein Teil des Erlöses aus jedem Verkauf wird an die Vancouver Food Bank gespendet. Das Label fühlt sich geehrt, vom Jeremy Inkel-Nachlass als Label für Jeremys finale künstlerische Aussage ausgewählt worden zu sein. "Es ist eine große Verantwortung, die wir mit Stolz und Demut tragen." teilt das Label mit.

Ruhe in Frieden. Jeremy Inkel

Track Listing:

1. Embrace
2. House Party on Day 2
3. Robot Bitches
4. Hypnotized
5. Haunted House
6. Lucid
7. She Wore Blue Lipstick
8. I Don't Need Your Money
9. WAYVY
10. Dig

 
Infos im Netz:

www.facebook.com/jeremy.inkel

 CD erhältlich bei: www.poponaut.de/jeremy-inkel-hijacker-p-19807.html

Quelle und Pressefotos: Gordeon Music // Artoffact Records