THE 69 EYES - Angels -

Geschrieben von HELL-ZONE am . Veröffentlicht in CD-Check

69eyes-angelscovertb.jpgVÖ - Termin: 05.03.2007

 

Info: Das "Hollywood"-Album

THE 69 EYES - Angels -

Label: EMI/Virgin
Veröffentlichung: 05. März 2007 Stil: Goth-Rock

69eyes-angelscover.jpg

Come on lets Goth`n` Roll !! :-) Die Vampire aus Helsinki haben sich erneut zusammengetan um ihrer düsteren Glamrockmusik-Leidenschaft zu frönen.
THE 69 EYES, das sind Jyrki 69 (vocals), Jussi 69(drums), Timo Timo (guitars), Bazie (guitars) und Archzie (bass) Die Jungs hat es aus Finnland direkt in die Vereinigten Staaten verschlagen und von dort veröffentlichen sie Anfang März ihr "Hollywood"-Album. Drei Jahre nach der Gold-Scheibe (in Finnland) "Devil" veröffentlichen THE 69 EYES ihr neuestes, das bereits neunte Album Namens "Angels". Eine lange Wartezeit, doch die Fans werden nach unserer Einschätzung mit dieser 11-Track-Scheibe voll entlohnt!
Als Vorgeschmack ist seit 16. Februar 07 bereits die Maxi-CD "Perfect Skin" mit 4 Tracks erhältlich. Wie schon das Vorgänger-Album "Devils", wurde das Werk von Hiili Hiilesmaa (The Sentenced, HIM, Moonspell) and Johnny Lee Michaels produziert. Sieht man einmal von dem oft etwas aufgesetzt wirkenden Klischeegehabe der Band ab, liefern sie hier ein respektables Album mit Kurzweil-Garantie und einigen Ohrwürmern ab. Und ebenfalls im Mainstream-Bereich wird "Angels" sich einen Namen verschaffen können. Als Roter Faden durch das Album "Angels" spiegelt es die Schattenseite Hollywoods, verbunden mit einem sanften Hauch von Sehnsucht wider. Schon das gerade erwähnte und vorab veröffentlichte Stück "Perfect Skin" gibt ein gutes Abbild, auf das was den Hörer auf dem Album musikalisch erwartet: Rock, Balladen und Romantik. Textlich weist "Perfect Skin" augenzwinkernd auf den krassierenden Schönheitswahn hin und liefern dazu ein sexy und heiß-blütiges Musikvideo ab. Die Fünf machen kein Geheimnis aus ihren Einflüssen. Ließen und lassen sich inspirieren von so unterschiedlichen Künstlern wie The Misfits, Guns 'n' Roses, Elvis Presley und ganz viel The Sisters of Mercy sind nicht zu überhören. Von nackten Kopien der Idole ist man indes im positiven Sinn meilenweit entfernt. Der erste Song vom Album und gleichzeitig Titelsong "Angels" läßt uns bereits die Hände reiben und begierig auch auf die folgenden Songs warten… Bei der Ballade "Ghosts" bekamen THE EYES prominente Unterstützung von den Meistern des orchestralen Metal, von APOCYLYPTICA. Ihr Faible für filminspirierte Musik ist seit dem Erfolg von "Lost Boys" kein Geheimnis mehr. Auf "Angels" wird dieses Konzept weiter verfolgt: Die Idee zu "Never Say Die" stammt zum Beispiel aus dem 80-Jahre Teenagerstreifen 'The Goonies' und ist die perfekte Skate-Goth-Punk Hymne. Oder auch der Track "Frankenhooker" - Wer sagt hier Gothic-Metaller besitzen keinen Humor? Das Gegenteil wird mit diesem Song bewiesen. Es handelt sich um ein Stück zum gleichnamigen Horror-Thriller aus dem Jahr 1990. Mit "Rocker" nimmt man augenzwinkernd das eigene Musikerleben aufs Korn. Die Geschichte erzählt von Sex, Blut und Rock 'n' Roll. Sehr gefühlvoll, nachdenklich und ruhig kommt zwischendurch "Star Of Fate" daher. Das Album besitzt sämtliche Qualitäten, um auch live zu funktionieren. Ja es schreit sogar mächtig nach Livepräsentation und lange müssen wir zum Glück auch hierzulande nicht auf Konzerte der Jungs warten. Im April ist es soweit. Also holt eure dunklen Sonnenbrillen heraus und schaut euch nacheinem Gig in eurer Umgebung um. Ein Weg der sich lohnt. "Angels" wird es neben einer Standardausgabe auch als Limited Edition geben. Die Limited Edition enthält eine DVD mit folgendem Inhalt: Das "Perfect Skin"-Musikvideo, Livetracks vom Konzert in Hollywood 2006 und den Kurzfilm "On The Route 69". Tracklist "Angels": 01. Angels
02. Never Say Die
03. Rocker
04. Ghost
05. Perfect Skin
06. Wings & Hearts
07. Star Of Fate
08. Los Angeles
09. In My Name
10. Shadow Of Your Love
11. Frankenhooker

Tags: The 69 Eyes

Random CD Check

SITD melden sich nach dem Album Stunde X mit dem nächsten Electro-Hammer: Requiem X

Nach ihrem in diesem Jahr erschienenen Erfolgsalbum „Stunde X“, ihrer nunmehr ausverkauften Maxi-Single „Sturmlicht“ und energetischen Festival und Tour-Konzerten im In- und Ausland, wie dem legendären Mechanismus Festival in Seattle / USA und gefeierten Club-Shows in Moskau und St. Petersburg / Russland, melden sich [:SITD:] zurück aus dem Studio.

Weiterlesen ...

BLUTENGEL - Monument

BLUTENGEL - Monument Album

VÖ - Termin: Februar 2013

Info: Typisch und gut Blutengel, aber monumental?

Weiterlesen ...

LORD OF THE LOST – Empyrean & The Final Chapter Of Mankind - neues Album plus Mini-Album 2016

Eine Reise durch verschiedene Sphären

Endlich ist es da... Das neue LORD OF THE LOST - Album "Empyrean"!
So fielen zumindest größtenteils die Reaktionen der Fans auf Facebook aus.

Label: Out Of Line Erscheinung: 29.07.2016

Weiterlesen ...
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Newsletter