METALLICA -Through The Never

Geschrieben von HELL-ZONE am . Veröffentlicht in CD-Check

METALLICA -Through The Never VÖ - Termin: 28. Januar 2014

Info: Spektakuläres Musik-Erlebnis auf DVD.

METALLICA - Through The Never

Veröffentlichung: 28. Januar 2014 Stil: Metal

 
 
METALLICA sind seit über 30 Jahren im Geschäft und als eine der bekanntesten und einflußreichsten Rockbands weltweit backen sie keine kleinen Brötchen mehr. Also musste aus Ihrer Idee eines eigenen Musikfilms auch nicht „Irgendetwas“, sondern das Besondere entstehen. Man beauftragte den namhaften Regisseur Nimrod Antal (u.a. Predator) und gab ihm für die HD-3D-Produktion ein sagenhaftes 32 Millionen Dollar-Budget in die Hände. Wie demnach zu erwarten war, ist es im Ergebnis ein Kinofilm geworden der technisch auf höchstem Niveau liegt sowohl von der fiktionalen Story, als auch Musik die Herzen der METALLICA-Fans höher schlagen lässt. METALLICA -Through The Never Der Film spielt an zwei Schauplätzen. Einmal im Stadion mit der Band auf ihrer gigantischen 360°-Bühne und tausenden feiernden Fans und dann in einer fiktiven post-apokalyptischen Welt in den Straßen davor. Hauptfigur ist Trip, ein einsatzbereiter junger Roadie und gleichzeitig großer Fan der Band (Schauspieler Dane DeHaan). Gerade als das Konzert beginnt, erhält er einen wichtigen, abenteuerlichen Auftrag, der ihn nach außerhalb des Stadions, in die überraschend menschenleeren und düsteren Straßen der Stadt bringt. Da die Beschaffung des ominösen Utensils für die Band enorm wichtig erscheint, geht er gemäß seines Jobs und als Fan mit vollem Einsatz an die Erledigung der Aufgabe heran und lässt sich durch nichts, wirklich absolut nichts von der Erledigung abschrecken. Autototalcrash, wilde bewaffnete Straßenbanden, ein mächtiger und ein furchteinflößender maskierter Reiter, …. - er nimmt alle Herausforderungen auf sich um ans Ziel zu kommen.
Nach meiner Intention zeugt die Story von der Loyalität der METALLICA-Fans zu "ihrer" Band. Das Ziel von Trips Mission hat etwas mit der Erinnerung an Cliff zu tun, der trotz seines frühen Todes für die Bandmitglieder absolut unvergessen ist. - Der Bogen wird mit dem letzten Song "Orion" ebenfalls dahin gespannt.
Der Filmheld kommt (bis auf einen einzigen Satz) im Verlauf übrigens nicht zu Wort, man lässt die Bilder sprechen und dies mit gewaltiger Wirkung.
Mehr möchte ich an dieser Stelle von der Handlung und Ausgang jedoch nicht verraten.
Szenen vom halsbrecherischen Weg des jungen Mannes wechseln sich im Film mit der krachenden METALLICA-Show ab.
 
Was schon im Kino ganz groß rüber kam, nimmt uns nun auch an der Heimkinoanlage fast den Atem. Fette Gitarrenwände und James Hatfileds Gesang treffen auf gigantische Effekte und Bühnenaufbauten und der Bühnenboden dient komplett als Videoprojektionsfläche. Eine spektakulär eingefangene Stimmung in der Arena zeugt von der engen Bindung von Fans und Band. Die Songauswahl von insgesamt 16 Stücken ist eine Metallica-Zeitreise und passt perfekt dazu: Von „Creeping Death“ über „One“, „Master Of Puppets“ oder das „Nothing Else Matters“. Als Zuschauer am Screen fühlt man sich durch die Kameraführungen mitten drin im Geschehen. Die DVD - ein Klangerlebnis! Endlich werden die Boxen mit dem satten Bombast-Sound (wahlweise 3 Tonspuren) einmal richtig ausgereizt! Nachbarliche Ruhestörung? Shitegal, die hören wir grad sowieso nicht, wenn sie doch versuchen sollten, Kontakt aufzunehmen. ;-) Für METALLICA-Fans sollte es keine Frage sein ob sie diese Veröffentlichung ihr eigen nennen möchten, sondern vielleicht lediglich für welche Edition sie sich je nach vorhandenem Heimkinoequipment entscheiden.
Den Film gibt es als DVD, Blu-ray, und Blue-ray 3D und neben dem Konzertfilm ist er mit einigem Bonusmaterial bis oben ran gespickt:
- Making Of
- Behind The Scences
- Musikclip „Master Of Puppets“ mit Szenen des films
- Soundworks – Aufnahmen der Tonmsichung
- Trailer, Teaser und Film-Festivalausschnitte mit Interviews
 
Altersfreigabe: 16 Jahre

 

Verleih: Ascot Elite Home Entertainment
Soundtrack zum Film:  Dieser ist digital und als Doppel-CD erschienen und auch auf Vinyl in zwei unterschiedlichen Varianten – 33 1/3 RPM (Standardausführung) und 45 RPM (limitierte und nummerierte Sonderedition) auf dem Markt.

 

 
 
   

Random CD Check

SILLY - Kopf an Kopf

Silly - Kopf an Kopf CD-Kritik

VÖ - Termin: März 2013

Info: Vorsicht ..., einfach zu silly

Weiterlesen ...

J.Moldau - Clear. One whith the sinner.

 

Janosch Moldau - Clear. One whith the sinner. Remixed VÖ - Termin: 19.06.2009

Info: Remix-EP zum Album Motel-Songs

Weiterlesen ...

V2A - Mechanized Infantry

 

v2a-mechanized-infantry-album.jpgVÖ - Termin: 27.03.2009

Info: ein Cyber-Techno-Industrial-Angriff

Weiterlesen ...
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Newsletter