MARILYN MANSON erstes Konzert in Leipzig nach 15 Jahren - The Hell Not Hallelujah-Tour 2015

am . Veröffentlicht in Photoreports 2015

Marilyn Manson Copyright2015 AlexanderJung 000305.11.2015 Haus Auensee in Leipzig - ‚The Hell Not Hallelujah‘ - Große Eröffnungsshow des Deutschland- und Europa-Parts gestern in Leipzig. (Rock)Star MARILYN MANSON aus den USA hatte zu seinem ersten von insgesamt nur vier Deutschlandkonzerten gerufen. Und seine Jünger erschienen in Scharen. Über 3000 waren es, die zuerst einmal geduldig am Einlass eine mehrere hundert Meter lange Schlange bildeten, während beim Kartenverkauf leer ausgegangene Fans vor der ausverkauften Halle händeringend nach Tickets Ausschau hielten.

Nur kurz nach Verkündung und somit seit Monaten waren die für seine Verhältnisse vergleichsweise kleinen Konzertlocations in kürzester Zeit restlos ausverkauft. Wegen der im Vorfeld großen Nachfrage, wurden im Haus Auensee auch die oberen Besucherränge geöffnet. Somit bildete sich bei einem umherschweifenden Blick in die runde eine beeindruckende Fan-Kulisse.

PROJECT PITCHFORK – am Filmset zur Blood-Tour - Konzertbericht aus Dresden

am . Veröffentlicht in Photoreports 2015

Reithalle – Dresden 14.11.2015Project Pitchfork

PROJECT PITCHFORK rufen zum Spiel und die Fans eilen in Scharen herbei. Es ist für viele Fans, auch für mich, immer wieder ein Highlight Peter Spilles, Dirk (Scheubi) Scheuber und Jürgen Jansen live zu erleben. Desweiteren haben sie für ihre Show zwei Schlagzeuger, Léo und Nook, engagiert und als Supports die Bands EISFABRIK und BhamBhamHara on Tour.

Fotogalerie aus Dresden >>>

An den Kennzeichen der überall parkenden Fahrzeuge ist unschwer zu erkennen, dass die Fans nicht nur aus Dresden herbeieilen, sondern ebenfalls aus vielen anderen Städten anreisen. Auch wir haben uns aus Leipzig auf den Weg nach Dresden gemacht und schon beim Vorüberfahren am Kulturzentrum "Strasse E" sehen wir eine beachtliche Masse geduldig wartender Fans vor dem geschlossenen Tor der Reithalle- Dresden stehen. Schnell einen Parkplatz gesucht und mit Glück gefunden, noch fix ein alkoholfreies Bier getrunken (das stellte sich später als clevere Entscheidung heraus), den Kamera-Rucksack geschultert und Start!

KITE - live im Bunker Dresden

am . Veröffentlicht in Photoreports 2015

Finales Konzert der Kurztournee durch Deutschland in Dresden - 16.10.2015

kite 20151022 1658925171KITE sind längst kein Geheimtip mehr, sondern die Synthie-Pop Sensation Schwedens. Sphärische analoge Synthesizer Melodien gepaart mit Nicklas Stenemo einzigartiger Stimme machen den Zauber ihre Songs aus. Nach ihrem sensationellen Auftritt beim 10. Nocturnal Culture Night Festival gab es eine Mini-Tour mit nur drei Shows in Deutschland. Wir waren für euch am finalen Abend im Bunker in Dresden dabei.

Neuer Konzerttermin:  KITE & BEYOND OBSESSION am 06.05.2017 in Dresden >>>

Mächtig was los im Hause WITT

am . Veröffentlicht in Neuigkeiten

Joachim Witt - Wir - Live DVD 2015Bei Musikerlegende Joachim WITT läufts momentan richtig rund. Nicht nur das er momentan auf erfolgreicher "Hände Hoch"-Tour ist und mit "Ich" sein neues Album am Start hat. Nun kündigt er für den 27.11.2015 unter dem Namen "Wir" eine für Fans sehr interessante Veröffentlichung an.

Bei "Wir" handelt es sich um den Livemitschnitt seines 2015er Geburtstagskonzerts zum diabolisch 66., welches im intimen Rahmen mit rund 300 Fans im legendären Club Grünspan in Hamburg stattfand. Mit dabei waren Gäste wie Uwe Hassbecker und Ritchie Barton von Silly + Andy Krüger von der Band Melotron, Claudia Uhle von Angelzoom, Leichtmatrose und Duesenberg!

Zusätzlich beinhaltet eine zweite DVD den ZDF "Rock Pop in Concert" Auftritt von 1982! Dazu gibt es eine AUDIO CD des Grünspan Live Konzertes und offizielle Video-Clips als Bonus!

Die Tourdaten von Joachim Witt >>>

DIARY OF DREAMS - "Grau im Licht" Albumkritik

am . Veröffentlicht in CD-Check

Label: Accession RecordsDiary Of Dreams - Grau im Licht
Veröffentlichung: 16.10.2015

Gedanken und Gefühle in Worte fassen ist nicht jedem gegeben. Doch Adrian Hates, dem Kopf von Diary of Dreams, ist das auf diesem Album wiederholt großartig gelungen. Der Inhalt der Texte spiegelt für mich die aktuell katastrophale Situation weltweit wieder. Somit hallt das Album allein aus diesem Grund lange nach und regt einmal mehr zum Nachdenken an. Die persönliche Interpretation ist natürlich jedem selbst überlassen.

Mo Di Mi Do Fr Sa So

Partnerseiten

Reflections Of Darkness Magazine

bluestone banner

Newsletter